Jungmusiker der Musikvereine aus Wiesental und  Kirrlach sind eifrig am Lernen!

20. Juni 2017 | Von | Kategorie: Aktuelles, Sondermeldungen, TopNews

Endlich ist es soweit: Siebzehn Jugendliche haben die Chance Ihr Leistungsabzeichen in Bronze zu absolvieren.

Dafür haben die Jungmusikerinnen und Jungmusiker durch die Musikvereine aus Wiesental und Kirrlach fünf Theoriestunden, in denen Musiklehre, Gehörbildung sowie Rhythmik geübt werden.

Das Jungmusiker-Leistungsabzeichen (JMLA) gibt bei der musikalischen Ausbildung den Takt an.

Die Inhalte und Anforderungen der Leistungsstufen Junior, Bronze, Silber und Gold sind eine stetig wachsende Herausforderung und begleiten junge Talente von den ersten musikalischen Schritten bis hin zur solistisch, musikalischen Reife.

Klare Zielvorgaben strukturieren die Ausbildung und sind zugleich Ansporn und Leistungsbestätigung für den musikalischen Nachwuchs.

Die theoretische und praktische Prüfung für das Jungmusiker-Leistungsabzeichen (JMLA) soll die Jugendlichen zu höherem Leistungsdenken animieren, musikalisch sensibilisieren und nachhaltig zu einer Qualitätssteigerung in den Mitgliedsvereinen beitragen.

Die Jungmusiker werden von Tanja Feth, Sophia Knebel, Rebecca Werding und Kevin Sage vorbereitet.

Hier die Namen aller Bronzeteilnehmer:

Querflöte: Fehling Mara, Heiler Madleen, Nickler Marlene, Schwabenland Lena, Vogelbacher Paula, Wagner Hannah, Kettenmann Lilien, Lotz Maya, Fochler Svea, Harbusch Elena

Saxophon: Baur Lukas, Willi Benjamin, Schuhmacher Tabea

Schlagzeug: Boxberger Daniel, Steinhauer Til, Willi Samuel, Schenk Benjamin

Viel Erfolg an alle und weiterhin viel Spaß am Musizieren!

Share

Kommentare sind geschlossen